top of page

Performances

How to be a bridge (Installation)

How to be a bridge  (Installation)

Zeit & Ort

01. Juni, 15:30 – 04. Juni, 19:00

Theaterlabor-Treppe - Bismarckstraße 24A, 35390 Gießen

Über die Veranstaltung

Was bedeutet die Rückkehr nachhause, wenn sich das Zuhause nicht verorten lässt? Was ist

Heimweh ohne Heimat? In China werden Chines*innen, die im Ausland geboren wurden, als 华侨

(huaqiao) bezeichnet. Dabei bedeutet hua "Chinesisch" und qiao "Brücke". Die Brücke wird zum Sinnbild

für die diasporische Erfahrung: eine stetige Bewegung in einem Zwischenzustand von (Weg-)Gehen,

Zurückkehren und Nicht-Ankommen.

„Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für

Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.“

EN: What does it mean to return home when home cannot be located? What is homesickness without a

home? In China, Chinese people who were born abroad are called 华侨 (huaqiao). Hua means "Chinese"

and qiao means "bridge". The bridge becomes a symbol for the diasporic experience: a constant

movement in an in-between state of leaving, returning and not arriving.

“Supported by Fonds Darstellende Künste with funds from the Federal Government Commissioner

for Culture and the Media within the program NEUSTART KULTUR.”

Concept/Installation: Linda Jiayun Gao-Lenders

Accessibility:

Language – English

Subtitels – No

Audiodiscription - No

Relaxed performance - No

Easy language - No

Tactile introduction - No

Wheelchair access – Yes

bottom of page